Werdegang

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Frechen,

anlässlich meiner Kandidatur für das Bürgermeisteramt möchte ich mich Ihnen persönlich vorstellen, um Ihnen die Gelegenheit zu geben, etwas mehr über mich zu erfahren.

Meine Wiege steht in Warstein-Allagen im jetzigen Kreis Soest am Rande des Sauerlandes, wo ich im Jahre 1955 geboren wurde. Beruflich und persönlich bedingt bin ich 1985 nach Köln umgezogen und wohne nunmehr bereits seit 1989 in Frechen, wo meine Frau und ich uns sehr wohl fühlen. Wir haben zwei erwachsene Kinder.

Mit der Zielsetzung, auch direkten Einfluss auf die Geschicke, das Wohl und die Mitgestaltung unserer Stadt nehmen zu können, habe ich mich Anfang 2004 dazu entschlossen, aktiv ins kommunalpolitische Geschehen einzusteigen. Dabei habe ich mich ganz bewusst keiner der etablierten Parteien angeschlossen und die Freie Wählergemeinschaft „Perspektive für Frechen“ mit gegründet, um keinen parteipolitischen Zwängen von oben zu unterliegen.

Unmittelbar nach Abschluss des Abiturs bin ich zur Ableistung meines fünfzehnmonatigen Grundwehrdienstes bei der Luftwaffe eingezogen worden. Anschließend habe ich an der Westfälischen Wilhelmsuniversität zu Münster das Lehramtsstudium für die Sekundarstufe II aufgenommen und dort 1982 das erste Staatsexamen erfolgreich abgelegt. Da sich im Laufe des Referendariates herauskristallisierte, dass die Aussicht auf eine Lehrerstelle mehr als unwahrscheinlich sein würde, habe ich kurzfristig umdisponiert und die Ausbildung im gehobenen Vollzugs- und Verwaltungsdienst an der Fachhochschule für Rechtspflege in Bad Münstereifel begonnen. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) war ich von 1987 – 1991 in der Justizvollzugsanstalt Köln als Personalsachbearbeiter tätig.

Mit Blick auf die berufliche Perspektive habe ich mich beim Landschaftsverband Rheinland in Köln beworben. Dort bin ich seit 1991 im Bereich Personal und Organisation eingesetzt und verfüge zwischenzeitlich über eine mehr als dreißigjährige Erfahrung im Personalwesen sowie mehr als zwanzigjährige Erfahrung als Führungskraft auf dem Sektor des öffentlichen Dienstes. Gegenwärtig fungiere ich als Abteilungsleiter des Ausbildungsbereiches. Auf Basis dieser Berufserfahrung fühle ich mich gut gerüstet, auch die Rolle des Verwaltungschefs im Rathaus zu übernehmen.

Als Verfechter von Teamgeist und Teamarbeit beabsichtige ich, frischen Wind ins Rathaus zu bringen und die Mitarbeiterschaft mittels moderner Steuerungsinstrumente mit Schwerpunkt auf dem Aspekt der Personalentwicklung so zu motivieren, dass die Verwaltung für Sie als Bürgerinnen und Bürger in Ihrem Sinne einen guten Job verrichtet. Ich werde mich für eine bürgernahe, bürgerfreundliche und serviceorientierte Verwaltung sowie für eine die Bürgerinnen und Bürger beteiligende, transparente politische Arbeit stark machen. Ich möchte nach dem Motto handeln: „Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie für die Bürgerinnen und Bürger“

Sie haben im Zuge der anstehenden Kommunalwahlen die Chance, politische Änderungen herbei zu führen. Wenn Sie dies im vorstehenden Sinne sowie auch mit Blick auf die Zielsetzungen der Wählergemeinschaft Perspektive für Frechen (Freie Wähler) anstreben, dann bin ich Ihr Kandidat.

Ihr Bürgermeisterkandidat für Frechen

Dieter Zander